• .
  • .
  • .
  • .
Bemalte Kinderhände mit Gesichtern
Tanja, Fotolia.de

Begabtenförderung

Wie die Erkenntnisse der Begabungsforschung aufzeigen sind 12 bis 15 Prozent aller Kinder überdurchschnittlich begabt. Erkennen und fördern lautet der pädagogische Auftrag.

Je früher besondere Begabungen im Allgemeinen oder in spezifischen Bereichen erkannt werden, desto gezielter kann individuelle Förderung durchgeführt werden. Permanente Unterforderung wirkt sich nachteilig auf die Lernmotivation aus und zieht Verhaltensauffälligkeiten nach sich, die sich langfristig manifestieren können.

Begabtenförderung

In der Gestaltung der Bildungsarbeit im Kindergarten stehen Pädagog/inn/en vor der täglichen Herausforderung, jedes Kind mit seinen Bedürfnissen, Interessen und Begabungen wahrzunehmen und zu begleiten. Einzelne Kinder, deren Fähigkeiten weit über einem sogenannten Altersdurchschnitt liegen, fordern in besonderer Weise mehr an Aufmerksamkeit und Lernherausforderungen ein.
Auch die Eltern erfahren mit ihrem Kind, welches in speziellen Entwicklungsbereichen über der Altersnorm liegen, eine besondere Herausforderung und mitunter auch eine Verunsicherung.

In der Begleitung dieser Kinder wird folgende Unterstützung geboten:

 

Für Kindergartenpädagog/innen/en:

Einschlägigens Fortbildungsangebot zum Thema Begabungs- und Begabtenförderung für Pädago/inn/en

Für Eltern und / oder Kindergartenpädagog/Inn/en:

Beratung von Eltern und/ oder pädagogischen Fachkräften über den Verein Talente www.talente-ooe.at


Die Beratung erfolgt durch die Bezirksexpertinnen:

Hermine Wolfschwenger (Bezirke: VB, GM, KI, SE, SR)
Eva Gattringer (Bezirke: BR, RI, SD, GR, FR, RO, PE)
Judith Arnezeder-Weigl (Bezirke: L, LL, WE, WL, EF, UU)

Kontakt Verein Talente :
Tel.: 0732/26446
Mail: talente-ooe@eduhi.at
Anastasius-Grün-Straße 26-28/1.Stock
4020 Linz